Jalupro Enhancer Gel

JALUPRO

Dermaler Biorevitalisator

Jalupro ist eine sterile, resorbierbare, injizierbare Lösung, die als dermaler Biorevitalisator wirkt, der zur Verbesserung der Hauttextur und zur Minimierung von Hautfalten im Gesicht eingesetzt werden kann; - wie z.B. als Adjuvans bei physikalischen oder chemischen Behandlungen wie Peeling, Lasertherapie, Dermoabrasion, Radiofrequenz, Filler, Botulinumtoxin usw.

PRODUKTMERKMALE:

JALUPRO besteht aus zwei kleinen Ampullen, von denen jede eine lyophilisierte Aminosäuren enthält (Glycin, L-Prolin, L-Leucin, L-Lysin), und zwei Fläschchen, von denen jede ein Natriumhyaluronsäure enthält, das mit Aminosäuren vermischt werden muss.

WANN WIRD JALUPRO VERWENDET?
  • Bei Alterungsprozessen wie Fotoalterung und als Anti-Aging von Gesicht und Körper (leichter und mittlerer Grad);
  • Dehnungsstreifen;
  • Vorbereitung, Verbesserung und Verlängerung der Ergebnisse der verschiedenen ästhetischen Eingriffe;
  • VOR oder NACH einer Operation.
WO

Gesicht, Hals, Dekolleté, Achselhöhlen, Hände, Oberschenkelinnenseiten, Bauch, Kniebereich.

INJEKTIONSTECHNIKEN

Mikrokapseln, Lineartechnik, Gittertechnik, Fächertechnik, gemischte Techniken. Eine Lokalanästhesie kann mit 0,5-1 ml 2% Procain assoziiert werden, um das Brennen nach der Injektion zu reduzieren. Die Nadel muss entlang der Falte eingeführt werden und dann allmählich zurückgezogen werden, indem man das Produkt einspritzt. Nach der Injektion, wenn nötig, mit einer leichten Massage fortfahren, um die behandelte Zone zu modellieren. Für die Korrektur dünner Falten ist die empfohlene Injektionsstelle typischerweise die papilläre/retikuläre Dermis. Es ist wichtig, eine Materialmenge einzuspritzen, die ausreicht, um die Hautunebenheit vollständig zu beheben. Bei tieferen Falten oder Furchen ist es notwendig, um ein gutes Ergebnis zu erzielen, das Material in den zentralen Teil und in den tiefsten Teil der retikulären Dermis einzuspritzen. Falls erforderlich, kann nach diesem Schritt eine oberflächlichere Injektion auf Papillarebene erfolgen, um die Behandlung abzuschließen.

FIBROBLASTEN MIT AMINOSÄUREN VERSORGEN

Die Zellen des subkutanen Bindegewebes in unserer Haut werden Fibroblasten genannt. Fibroblasten wirken durch Bildung von Kollagen und reparieren zerbrechliche und abgenutzte Haut, wodurch Hauttonus und die Elastizität der Haut gewährleistet werden. Die Aktivität der Fibroblasten nimmt im Laufe der Zeit aufgrund von Alterung oder aus anderen Gründen (Essgewohnheiten, Diäten, Rauchen, intensive körperliche Aktivität, lange Sonnenbestrahlung) ab. Dadurch altert die Haut, verliert an Spannkraft, Elastizität, Glanz, Volumen und es entstehen Falten und Furchen. Fibroblasten produzieren Kollagen mit Hilfe einer nährwertbezogenen Unterstützung: Aminosäuren (Glycin, L-Prolin, L-Lysin), die zur Kompensation der reduzierten Aktivität der Fibroblasten unerlässlich sind. Umso höher die Aminosäurenmenge, die in den interessierten Bereichen vorhanden ist, desto mehr Zellvitalität ist vorhanden. Dadurch wird das Hautbild deutlich verbessert.

DIE ERGEBNISSE

EINE SCHNELLE UND SICHERE GLÄTTUNG DES HAUTBILDES

Die Anwendung von Jalupro bedeutet, die Faltenbildung der Haut signifikant zu reduzieren. Insbesondere hat sich gezeigt, dass das Produkt eine ausgezeichnete biorevitalisierende Wirkung hat und die Hautalterung und Fotoalterung reduziert. Diese Wirksamkeit wird mit der Zeit aufgebaut und hält 6 Monate an.

Die Verträglichkeit von Jalupro war bei allen behandelten Personen sehr gut und die Behandlung ist auch vor dem Sonnenbad ideal.

© 2018, EB BEAUTYWELL TRADING GMBH
Loccumer Str. 55 | 30519 Hannover
info@jalupro.de